BWL Blog

Existenzgründung

Neue Gründer braucht das Land – Dies ist auch die Auffassung der Agentur für Arbeit und deren Auftraggeber und Dienstherren in Land und Bund. Existenzgründungen stärken den Mittelstand, der allgemein als Rückgrat der bundesdeutschen Wirtschaft gilt. Die andere Überlegung hinter dem Gründungszuschuss ist, Arbeitssuchende mit den Fähigkeiten, der Ausdauer, und dem Willen, eigenverantwortlich etwas auf die Beine zu stellen. „Existenzgründung“ weiterlesen

Advertisements

Befragungsleitfaden erstellen

Der Befragungsleitfaden (BWL Studium Projekt)

Der Befragungsleitfaden wurde vor dem Hintergrund der dargelegten Zielsetzung erarbeitet und in 4 Teile aufgegliedert. Er wird für die telefonische Befragung und hier speziell als Unterstützung für das Gespräch genutzt. So können einzelne Fragen ausgelassen oder bei interessanten, dem Thema entsprechenden Informationen auch Zusatzangaben vermerkt werden.

Der Erste Teil beschäftigt sich mit allgemeinen Unternehmensdaten, wie der Gewerbeart, der Organisation des Unternehmens, Niederlassungen und allgemeinen Informationen. Dies ist ein wichtiger Bestandteil und für die spätere  Analyse der Daten wichtig, um z.B. Unternehmens- und Produktgruppen zusammenfassen zu können. Gleichzeitig sollen wenn möglich Informationen zur derzeitigen Bahnnutzung in den Unternehmen festgehalten werden.

„Befragungsleitfaden erstellen“ weiterlesen

Rahmenbedingungen des Güterverkehrs

Rahmenbedingungen im Schienengüterverkehr

Im Kontext dieser Arbeit wird unter „Rahmenbedingungen des Schienengüterverkehrs“ die Gesamtheit der rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen, ökologischen und technischen Rahmenbedingungen verstanden. Diese müssen beleuchtet werden um die Leistungsfähigkeit und gegebenenfalls Potenziale des Schienengüterverkehrs zu beurteilen.

Der Schienengüterverkehrsmarkt unterliegt dem europäischen Eisenbahnrecht und in Deutschland dem Allgemeinen Eisenbahngesetz, das Bundes- und Landesregierungen verpflichtet für vergleichbare Wettbewerbsbedingungen der verschiedenen Verkehrsträger und lauteren Wettbewerb Sorge zu tragen. Es verankert Grundsätze der Preisstruktur und Diskriminierungsfreiheit bei Trassenzuteilung und Netzzugang.

„Rahmenbedingungen des Güterverkehrs“ weiterlesen

Audience Targeting – Datenerhebung

Wenn die Zielgruppe für das angestrebte Audience Targeting spezifischer ist als etwa „Menschen die Ketchup konsumieren“, ist es günstig, Daten über die Kunden zu sammeln, die Aufschluss über die Charakteristika relevanter Zielgruppen geben. Eine Möglichkeit, Daten zu erheben, besteht darin, denjenigen, die eine Website (oder ein Ladengeschäft beziehungsweise Niederlassung) besuchen, zu bitten, einen speziellen Rabatt- oder Gutscheincode anzubieten, wenn sie eine Umfrage ausfüllen, die der Datenerhebung dient und die benötigten Informationen enthält. „Audience Targeting – Datenerhebung“ weiterlesen

Der Straßengüterverkehr

 Gütertransport auf der Straße

Der meist genutzte Verkehrsträger in Deutschland ist die Straße. Hier wird der Transport mittels Kraftfahrzeug und Aufbauten durchgeführt. Der Straßengüterverkehr zeichnet sich durch hohe Flexibilität aus. Vor allem die kurzfristig mögliche Disposition der Dienstleistung, ohne größeren Aufwand und verwaltungstechnischen Vorlauf, machen diesen Verkehrsträger attraktiv. Dies wird auch durch das gut ausgebaute Straßennetz, welches engmaschig weit in die Fläche geht, gefördert. Als weiterer Vorteil des Straßengüterverkehrs ist die unproblematische und direkte intramodale Beförderung der Güter vom Versandort zum Empfangsort zu sehen, die keinen Vor- oder Nachlauf weiterer Verkehrsträger beansprucht, da die meisten Unternehmen über einen Anschluss an das Straßen- und Wegenetz verfügen. Nachteilig wirkt sich auf diesen Verkehrsträger die starke Nutzung der Infrastruktur durch andere Verkehrsteilnehmer aus, was zu Stauungen und Verzögerungen im Transportablauf führen kann. Problematisch sind auch die externen Effekte des Straßengüterverkehrs, welche sich in der Versiegelung der Umwelt durch die weitflächige Infrastruktur und den erhöhten Ausstoß von CO2, CO, und Feinstaub durch die Nutzung des Verkehrsträgers Straße zeigen. Teilnehmer des Güterverkehrsmarkts verursachen Kosten die nicht notwendigerweise von ihnen selbst getragen werden.

„Der Straßengüterverkehr“ weiterlesen