Befragungsleitfaden erstellen

Der Befragungsleitfaden (BWL Studium Projekt)

Der Befragungsleitfaden wurde vor dem Hintergrund der dargelegten Zielsetzung erarbeitet und in 4 Teile aufgegliedert. Er wird für die telefonische Befragung und hier speziell als Unterstützung für das Gespräch genutzt. So können einzelne Fragen ausgelassen oder bei interessanten, dem Thema entsprechenden Informationen auch Zusatzangaben vermerkt werden.

Der Erste Teil beschäftigt sich mit allgemeinen Unternehmensdaten, wie der Gewerbeart, der Organisation des Unternehmens, Niederlassungen und allgemeinen Informationen. Dies ist ein wichtiger Bestandteil und für die spätere  Analyse der Daten wichtig, um z.B. Unternehmens- und Produktgruppen zusammenfassen zu können. Gleichzeitig sollen wenn möglich Informationen zur derzeitigen Bahnnutzung in den Unternehmen festgehalten werden.

Der zweite Teil beinhaltet Fragen zu den Transportwegen. Es wird eine Unterscheidung hinsichtlich der eingehenden und ausgehenden Transportströme vorgenommen. Durch diese Daten sollen die zurückgelegten Wege der Güter erfasst werden, um hieraus Streckenvorteile hinsichtlich der Bahnnutzung erkennen zu können. Die Unterteilung wird vorgenommen, um die im folgenden Abschnitt erfragten Gütermengen in Relationen zu ihren jeweiligen Transportentfernungen setzen zu können. Die Entfernungen sind in Regionen und deren etwaige Kilometerangaben aufgeteiltDes Weiteren wird auf die für diese Strecken genutzten Verkehrsträger eingegangen. Abschließend werden wichtigen Knotenpunkten der Transportkette und deren Anbindung an das Bahnnetz erfragt.

Im Fokus des dritten Abschnitts steht das Ziel, eine möglichst genaue Angabe über die jährlich im Gewerbe- und Industriegebiet anfallenden Gütermengen und Güterarten zu erhalten. Auch hier wird eine Unterscheidung zwischen Wareneingang und -ausgang vorgenommen. Diese Daten sind elementar, um eine mögliche Verlagerung der Güterströme auf die Schiene zu untersuchen. Des Weiteren wird auf vorhandene unternehmenseigene Transporteinheiten und saisonale Schwankungen eingegangen, die bei der Entwicklung von Handlungsempfehlung mit  in die Überlegungen einfließen.

Der letzte Teil des Leitfaden beschäftigt sich mit allgemeinen und spezifischen Zusatzangaben, die seitens der Unternehmen eingebracht werden können. In erster Linie soll hier auf die derzeitigen Transportkosten eingegangen werden. Auch können die Unternehmen hier nach eigenem Ermessen für relevant erachtete Zusatzangaben machen. Ein Muster des Befragungsleitfadens befindet sich im Anhang der Arbeit.

BWL Text Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s